27 Dezember 2010

Die nächste Zeitverschwörung

Nachdem ich im zweiten Band kurz vor dem abschließenden Jahr 1066 (Na, wer hat in Geschichte gut aufgepasst?) stehe, wollte ich mir präventiv schon mal den Band 3 ordern, damit ich nur nix verpasse - und stelle fest, dass es diesen Band namens "Navigator", obwohl erst 2008 in Deutschland erschienen, schlichtweg nirgends mehr gibt. Das Taschenbuch ist bei allen Online-Anbietern für 9,95 nicht lieferbar. Lediglich im Amazon-marketplace kann man es für schlappe 32 Ocken zzgl. Versandkosten erwerben, gebraucht wohlgemerkt. Band 4 namens "Diktator" gibts wieder überall für 9,95. Hmmmh, schöner Mist, das.
Meine einzige Hoffnung ist jetzt ein Österreicher, der das gebrauchte Taschenbuch bei eBay versteigert, mit 8,45 € Versandkosten, wofür man ihn eigentlich erstmal teeren und federn müsste. Aber vielleicht krieg ich ja das Büchlein für 1,50 + Versand, dann hätt ich für 9,95 ein gebrauchtes Taschenbuch ersteigert. Und was das Schlimmste ist: Noch 5 Tage Laufzeit bei eBay, ich hab nur noch 50 Seiten Buch übrig im Band 2.
Ich hab auch mal beim Heyne-Verlag per eMail angeklopft, warum man mir das antut, aber da hab ich wenig Hoffnung auf eine befriedigende Antwort (z.B. "Wir schicken Ihnen natürlich gerne und umsonst eins unserer beiden Belegexemplare"). Denn Heyne heißt jetzt Randomhouse, was ja einiges erklärt. Der erste Verlag, der sich selbst nach seiner Veröffentlichungspolitik umbenennt.

----------------------------------------

Ich hab das Buch beim Ösi ersteigert für 2 Oere, dafür ist er mir bei den Versandkosten auf 7,35 entgegengekommen. Alles wird gut!
Und Heyne alias Randomhouse hat (freundlich) geantwortet: Tut ihnen sehr leid, aber leider nicht zu ändern. Ich soll bei den Antiquariaten und Gebrauchtbüchern und Leihbibliotheken suchen. Ok.

Keine Kommentare: