03 Juli 2007

Bei Vicky wirds spannend

Nachdem der glorreichen Viktoria, in Hamburg Vicky genannt, im DFB-Pokal der Bundesligist 1.FC Nürnberg zugelost wurde, wird das alte Stadion Hoheluft am Lokstedter Steindamm mit der wohl ältesten Holztribüne Norddeutschlands wohl demnächst im Mittelpunkt einer Fernsehübertragung stehen.

Wir haben uns das vorher angesehen - und waren angetan von dem Ambiente des alten Stadions. Wenn man sich auf die Tribüne setzt und die Augen schließt, spürt man: Das atmet Fußballgeschichte.

Hier fanden zwischen 1911 und 1940 5 Länderspiele statt.
Durch den Ausbau der Strasse auf der einen Seite und die Erweiterung des Eppendorfer Krankenhauses auf der anderen Seite ist die Kapazität mittlerweile von 35.000 (1946) auf 8.000 zugelassene Besucher geschrumpft.
1948 beim Endspiel um die Meisterschaft der britischen Besatzungszone (HSV - St.Pauli 6:1) war die Hütte mit 37.000 Zuschauern pickepackevoll.

Einen Vorabjubel gönne ich den Hamburgern schon mal, und hoffe, das Anfang August eine Überraschung gelingt.
Übrigens beachtlich, das man ernsthaft überlegt, das Spiel hier an der Hoheluft durchzuführen. Für den Pächter der an die Tribüne gebauten Stadionkneipe, die Ex-St.Pauli-Legende Walter Frosch, wäre das endlich mal wieder ein Tag mit hohen Umsätzen. Was ich ihm von Herzen gönne.

Keine Kommentare: