29 März 2016

Die Nachtsheims in Nachtsheim

Überraschungsfrühstück
Am gestrigen Ostermontag erlebte ich einen schönen Abschluß des langen Wochenendes. Zwei der Nachtsheims hatten sich zu einem langen Kennenlern-wochenende in der Pension Tannengrün in Nachtsheim einquartiert. Und zumindest Katja war schon sehr verdattert, als am Montag zum Frühstücksbüffet plötzlich einige ihr bekannte Nachtsheims vor ihr standen.
Und so wurde es denn ein langes Frühstück mit viel Erzählstoff. Das freundliche Personal im Gasthaus brachte mich auf die Idee, sowas vielleicht mal mit noch mehr Nachtsheims zu wiederholen, es gibt ja genug davon.
Nachtsheims in Nachtsheim


In Nachtsheim wohnt seltsamerweise keiner mehr, der diesen Namen trägt, aber gestern waren ja immerhin Ransbach, Bochum, Andernach und dreimal Velbert vertreten, verteilt auf 3 unterschiedliche Sippschaften, die nicht miteinander verwandt sind. Zumindest haben wir bisher noch keine gemeinsamen Vorfahren gefunden.

Das Schlussbild am Ortsschild musste natürlich sein.


Und das Wandbild im Gasthaus Tannengrün kommt uns allen sehr bekannt vor. Haben wir alle oft genug erlebt, diese Dialoge am Telefon.

"Guten Tag, mein Name ist Nachtsheim"
"Wie bitte?"
"Nachtsheim!"
"Hää? Wie bitte, Märzheim?"
"NACHTSHEIM, wie einer, der NACHTS HEIM kommt."



Keine Kommentare: