23 Februar 2016

I'll find my way home

Tschüüüss, Hamburg!

Ein schöner Trip geht zu Ende. Auch die Rückfahrt war angenehm, Maren fuhr uns zum Bahnhof, dann ohne Umsteigen von Harburg bis Koblenz. Ok, die Deutsche Bahn, die uns auf der Hinfahrt noch mit einem Umstieg in die 1.Klasse Freude bereitet hatte, wies uns diesmal statt der reservierten Fensterplätze im 2.Klasse-Abteil 2 Fensterplätze hintereinander im offenen Bereich zu, in einem Ersatzwagen, mit ausgefallener Reservierungsanzeige, beide Plätze waren zudem belegt. Aber kein Problem, es waren genügend Plätze frei und ab Bremen saßen wir uns wieder am Fenster mit Tisch gegenüber.
Uns so blieb mir genügend Zeit,
- den faszinierenden "Umweg nach Hause" fertig zu lesen,
- zu dösen,
- die eMails zu checken,
- die Landschaft zu beobachten,
- die taz zu lesen,
- Cappuccino zu trinken,
- entspannt daheim anzukommen.
Mein bestes Brüderchen chauffierte uns netterweise vom Bahnhof nach Hause, und so konnte mich auch die Nachricht eines ungetüvten Autos und damit verbundener Kosten überhaupt nicht aufregen.

Das Leben ist schön


Keine Kommentare: