06 Juni 2015

T-Bones auf der Terrasse

Ein schöner Sommertag neigt sich dem Ende zu. Nach einem ausgiebigen und vor allem späten Frühstück auf der lauschigen Terese konnte ich mit Kumpel Mike T-Bone einige Besorgungen erledigen, u.a. die lebenswichtigen Bavarian Steaks beim Ahsenmacher und die Zutaten für einen leckeren bunten Mausuhr-Salat, angemacht mit Walnuss-Öl, frisch gepresster Zitrone und weiteren Leckereien. Hmmmmmh.......
konzentri - konzentra -
Mücke bist du immer noch da?
DAS ist ein Salat!
Der strenge Blick von Kumpel Mike hat echt gar nichts mit dem Geschmack oder dem Geruch des Gerichts zu tun, er versucht lediglich eine freilaufende Mücke, die sich auf seinem Steak niedergelassen hat, durch Hypnose davon zu überzeugen, dass das Steak gegenüber noch viel schmackhafter ist. Der Herr gegenüber ist gerade dabei, durch kontinuierliches Fixieren des Mausuhrblatts auf seiner Gabel eine unsichtbare telepathische Wand rund um seinen Teller zu errichten, um das Insekt fernzuhalten. Ich kann berichten, dass beide Herren Erfolg hatten. Das Insekt war so irritiert, dass es sich freiwillig selbst im Blumenkasten versenkte, um wenigstens als Blumendünger ein gutes Karma zu erwerben.

Nach einem halbwegs harmonischen Besuch bei meiner alten Dame hatte ich dann noch 2 weitere Stunden zum Teresen-Chillen, bevor der Fußballabend losging. Der verläuft allerdings noch nicht so recht nach meinem Geschmack, da die "vor-die-Hölzer-Treter" und Trikot-Reißer aus Turin gerade den Ausgleich geschossen haben. Ich werde wohl noch eine weitere telepathische Wand um das Tor von Terstegen errichten müssen, damit das Spiel nicht noch kippt.
Ach wisst ihr:
Das Leben kann echt schön sein.

Keine Kommentare: