21 September 2014

Neuer (Lese-) Stoff am Markt

Nach einem Frühstück im Wintergarten musste ich heute dringend nach Burg, um mir neuen Lesestoff zu besorgen. Erste Enttäuschung: Trotz gegenteiliger Ankündigung im Internet hat die nette kleine Inselbücherei sonntags geschlossen. Bei Niederheidens am Markt werde ich dann fündig. Die Licht-Trilogie von John Harrison wird mich mit knapp 1.000 Seiten die nächsten Tage am Lesen halten.
Lesen bei Espresso am Lieblings-Café

Die ersten 50 Seiten konnte ich dann bei Irene im Café am Markt geniessen. Bei Sonnenschein angenehm warm, sobald sich eine Wolke davorschob, blies ein eisiger Wind über den Markt. Richtiges Ostsee-Wetter halt.
Und nun freu ich mich auf die Sportschau mit Eisern Union im Kampf gegen Toro Rosso.

1 Kommentar:

petra hat gesagt…

Ei, Du lässt es Dir aber mal so richtig gutgehen. Zwei Wochen am Stück - lesen, entspannen, gut frühstücken, leckere Salätsche, im Cafe am Marktplatz sitzen - und was weiß ich nicht noch alles...... das gönn ich Dir! Genieße die Zeit, schnell genug ist alles wieder vorbei und der Alltag im vertrautem Missem nagt wieder an Dir ! Wir wünschen Dir noch tolle Tage (trotz Müll rausstellen und Tonnen wieder reinräumen - auch dort, aber nur kleine, Verpflichtungen!
Alles Liebe weiterhin