06 Mai 2013

Prag im Regen

Heute morgen brachte uns die legendäre Tram 22 von Mustek aus nach Bila Hora. Wir bekamen einen flüchtigen Blick auf die Außenbezirke, die man als Tourist sonst nicht wahrnimmt. Zurück ging es bis zur Kleinseite, wo wir uns kurz stärkten. Wir überquerten die Karlsbrücke zu Fuß, umringt von vielen Touristen bestaunten wir Scharen von Portraitzeichnern, Musikern und Verkäufern, welche dort Ihrem Job nach gingen. Nach einer weiteren Rast bestaunte ein Teil von uns weitere Sehenswürdigkeiten, während ich mich dem anderen Teil anschloß und eine Pause im Hotel einlegte. Den Abschluss machten wir im urigen Bredovsky Dvůr bei böhmischem Essen. Das sich am Nachbartisch Elmar Wepper incognito über die leckeren Knödel hermachte, überraschte bei dem Essen niemanden wirklich.

Keine Kommentare: