08 Juni 2012

EM-Start

Endlich gehts los, Polen gegen Griechenland. Die Polen begeistern mich mit Ihrem schnellen Offensivspiel in der ersten halben Stunde, führen verdient 1:0 durch ein super herausgespieltes Tor. Die griechen sind bei den eigenen Ballverlusten im Mittelfeld überfordert, das geht dann einfach zu schnell für sie. Allerdings haben sie vorne auch Chancen, die Entscheidung Smudas, den Boenisch auf linken Verteidiger spielen zu lassen, ist schon sehr gewagt. Haben die Polen echt niemand besseren? Kaum vorstellbar, der wird ein Risikofaktor bleiben, wenn er durchspielt. Schlechter noch als Boenisch leider der spanische Unparteiische. Sokratis hat weder die gelbe noch die gelb-rote Karte verdient. Bei der ersten Aktion schiebt er den Arm mit rein, aber er schlägt doch nicht mit dem Ellbogen. Und bei der 2.Aktion haben viele Millionen weltweit gesehen, dass der Gegenspieler ausgerutscht ist. Nur der Schiri nicht. Schade!
In der 2.Halbzeit war gar nichts mehr von der Überlegenheit der Polen zu spüren. Die Griechen nutzen Abwehrpatzer zum Ausgleich und versemmeln den Elfer. Der Schiri, ok, die beiden Karten in der 1.Halbzeit waren die einzigen gravierenden Böcke, zum Glück nicht spielentscheidend.  Am Ende ein gerechtes 1:1.

Keine Kommentare: