26 September 2011

Lesen - Dösen - Radeln

Heute überkam uns nach dem Frühstück (also kurz nach Mittag) ein seltsames Gefühl der Müdigkeit, dem wir natürlich sofort nachgeben mussten und eine Lesestunde auf der Terese einlegten. Als der blaue Himmel gegen 3 Uhr immer noch Bestand hatte, nutze ich die Gelegenheit zu einem Radtöurchen an den Gahlendorfer Strand. Die Füße in die See zu stecken ist immer wieder eine Wohltat. Bei der Rückfahrt über Katharinenhof und Vitzdorf in Burg noch schnell die Tomaten und andere Kleinigkeiten gekauft, dann schnell nach Hause, denn der Himmel hatte sich merklich verdunkelt. Und tatsächlich, kaum im Haus, setzte die große Schauer ein. Wir genossen den prasselnden Regen im Wintergarten bei einem leckeren bunten Salat mit einer Sauce, die durch den Einsatz von Balsamico Crema noch besser wurde. Und - wie sollte es anders sein - das Espressomachinschen hatte schon vorgeglüht und bereitete uns zum Abschluss noch 2 duftende heiße Lavazzas.

1 Kommentar:

petra hat gesagt…

Es sei Euch gegönnt....!