21 Mai 2011

Puttgarden

Unsere heutige Radrunde führte uns über Bannersdorf nach Puttgarden. Ein Besuch im riesigen Border-Shop brachte außer 3 Etagen voll mit Getränken auch ein paar Salzlakritze und Meersalzchips ein. Der Blick übers Meer in Richtung Skandinavien ist beeindruckend. Frachter, die wohl von Kiel in Richtung Osten am Horizont vorbeischleichen. Autofähren, die vom hiesigen Hafen aus Richtung Dänemark und zurück ein- und auslaufen.
Auf dem Rückweg haben wir uns dann ein wenig zwischen den Dörfchen verfranst, der Anblick der Landschaft am Wegrand war es allein wert.

Am Ende kamen wir wohlbehalten in Burg an.
Gianni hatte auf seiner Terrasse ein schönes Fleckchen für uns reserviert, außerdem ne leckere Pizza Tricolori und Spaghetti Carbonara. Der Espresso hinterher war allerdings nichts für den Lavazza-verwöhnten Gaumen.
Danach gings wieder zurück ans Haus und zum Schluss waren wir mehr als 27 Kilometer geradelt.
Nun sitzen wir wohlig müde auf der Terrasse, gönnen uns den ein oder anderen Lavazza, und lassen es uns gut gehen.

Keine Kommentare: