18 September 2009

Shopping Bratislava

Die slowakische Hauptstadt Bratislava (ehem. Preßburg) zeigte uns heute Ihr freundliches Gesicht. Da die 3.Stadtbesichtigung am 3.Tag das Fassungsvermögen unserer Köpfe gesprengt hätte, entschieden wir uns für einen kleinen Altstadtbummel.
Ein sympathisches Städtchen mit vielen historischen Bauten und restaurierten Gassen, die Häuser meist im schlichten linearen Stil (Bauhaus?), viel Gastronomie auf den Straßen, aber auch Geschäftchen aller Art, Banken, Juweliere, Souvenirbuden. Und es wirkte trotzdem nicht überladen. Schön gemacht! Zum Abschluss genossen wir Kaffee, heiße Schokolade und slowakische Beugel im alteingesessenen Kaffeehaus Mayer am Hauptplatz.
Da wir schon um 16 Uhr wieder ablegten, blieb noch genügend Zeit für die Zeitungslektüre auf dem Sonnendeck, während die geschichtsträchtige Landschaft bei schönstem Wetter an uns vorbeizog. Wenn ich den Worten meiner Begleiterin glauben darf, habe ich auch ein paar Minuten Augenpflege betrieben. Ich kann mir jedoch nicht vorstellen, dass die vielen freien Liegestühle um mich rum nur auf ein paar leise Schnarchlaute zurückzuführen sind.
Das Abendessen wurde uns diesmal von schröcklichen Piraten serviert. Auch bei den Seeräubern gab es 5 tolle Gänge, die uns deftig auf die Tische geknallt wurden.
Und so sitz ich nun satt und glücklich in meiner Kabine, erstelle diesen Bericht und werde ein wenig traurig, weil diese schöne Reise nun bald zu Ende geht. Morgen werd ich nach dem Frühsport (JA! Hüpfen und Schwingen auf dem Sonnendeck! Zu seniorengerechter Entspannungsmusik) den Tag der Klosterbesichtigungen in Melk zum Faulenzen auf Deck nutzen.
Und am Sonntag morgen schiffen wir in Passau aus.

Keine Kommentare: