04 Juli 2007

The old man is down the road

Dienstag Abend, 6 Uhr, Freilichtbühne am Stadtpark. Die Eingänge werden geöffnet, wir sind bei den ersten, die reinkommen, es nieselt seit einer Stunde, aber wir sichern uns Plätze direkt vor der Bühne.
Nach der Vorgruppe, Stanfour, 4 Jungs aus Föhr, die gehörig rocken, eine halbe Stunde Umbaupause. Mittlerweile regnet's Bindfäden, der Platz ist eine Matsch- und Schlammwüste, aber es sind doch noch viele gekommen. Und dann, kurz nach acht: Der "old man" betritt die Bühne. Mit 62 sprüht er noch voller Tatendrang und Spielfreude, bewundernswert. Mehrfach bedankt er sich bei uns, das wir ei diesem Schweinewetter gekommen sind.
Und er gibt sein bestes. Vielleicht 5 m von uns entfernt, lässt er es ordentlich krachen. Wir haben schnell vergessen, das wir mittlerweile trotz Regencape pitschnass sind. Einfach klasse, was er da abzieht!

Als ich später heiser und ziemlich kaputt im Bett liege, gehts mir trotzdem richtig gut.
Wer weiß, ob wir ihn nicht zum letzten Mal gesehen haben.

Kommentare:

die Lütte hat gesagt…

Dat war so schööööööööön!!! Hat mir supermegagut gefallen!
Und: nicht nur der "old man" auf der Bühne sprühte voller Tatendrang :-)

Die beiden Kowlenzer Jungs rechts und links von mir versprühten auch Lebensfreude pur!
Kein Wunder, das Du heiser warst, mein lieber Bearbone ;-)

Beim nächsten Konzert (ICH glaube daran, das es noch eines gibt) wäre ich gerne wieder dabei!Da freue ich mich jetzt schon drauf :-)

Ciao, und: das ist einfach Klasse, wie Du uns durch HH bugsiert hast!!!

Liebe Grüße von der Lütten

Bearbone hat gesagt…

Liebe Lütte,
das freut mich, das Du auch begeistert warst. Ja, ich hoffe natürlich auch, das wir ihn nocmal wiedersehn.

Anonym hat gesagt…

Es war ein Spitzentag mit einem Spitzenkonzert und wen interessiert noch der Regen, wenn es auf der Bühne rockt...

Einfach nur toll, bin immer noch begeistert.

der Sternenmann