02 Januar 2007

Es gibt nichts Gutes - außer man tut es.

Ich habs endlich gemacht: Den Stromlieferanten gewechselt!
Auf der Vergleichsseite von verivox ging das ganz einfach: Jahresverbrauch und PLZ eingeben und - schwupp - kamen die Ergebnisse.
Der bei weitem preiswerteste Anbieter FlexStrom will eine Jahresvorauszahlung haben - scheidet aus.
Eon verwendet mittlerweile mehr als 50 % Atomstromanteil - scheidet aus.
Und dann fand ich ePrimo, das sind die Überlandwerke Gross-Gerau, mit einem günstigen Tarif. Und für 0,4 ct/Kwh mehr bekomme ich reinen Wasserkraftstrom. Damit bin ich im Jahr immer noch 70 EUR billiger als jetzt beim RWE, die aber nur 11 % regenerative Energien verwenden, der Rest ist Kohle und Kernenergie - scheidet aus.
Fertigen Antrag runterladen, unterschreiben, eintüten, einwerfen, fertig. Ab demnächst kriege ich sauberen Strom für weniger Geld.
Gut, wa ?

Keine Kommentare: