25 Oktober 2006

Schnarchlabor, Zweiter Akt

Habe die erste Nacht verkabelt geschlafen (mehr oder weniger) und heut morgen die erfreuliche Auswertung bekommen, das ich weniger als 30 Atemaussetzer pro Stunde hab. Das ist immer noch krankhaft und zwingend behandlungsbedürftig, aber von über 70 im Frühjahr über 53 im Sommer auf 29 jetzt, das gibt mir doch Anlass zur Hoffnung, irgendwann mal wieder ohne Maske schlafen zu können.
Vielleicht dauerts noch 1 Jahr oder anders ausgedrückt 20 Kilo, es soll mir recht sein. Heut nacht muss ich allerdings nochmal mit Kabel und Maske verbringen, das ist ne Tortur.
Aber auch das werde ich schaffen, wie so vieles im letzen Jahr. Bin richtig stolz auf mich.

1 Kommentar:

Anonym hat gesagt…

Froiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiii

die traumsuse