17 August 2006

Vorzeitiges Ende

Meine geliebte Krankenversicherung hat nun endgültig entschieden, dem Antrag der Klinik-Ärzte nicht zu folgen und mir keine Verlängerung des Aufenthalts zu gewähren. (Es hätte mich auch irgendwie gewundert, wenns anders gekommen wäre.)
So werde ich denn am 23.08. die Heimreise antreten und dem Rat der KV folgen, die Behandlungen ambulant fortzusetzen. Auch wenn ich das Behandlungsende für zu früh halte, ich nehme einiges von hier mit. Ob es reicht, wird sich zeigen.

Die 3 Bitten habe ich (hoffentlich) verinnerlicht, auch wenn ich nicht den lieben Gott damit behelligen will.
Ich wünsche mir:
- die Kraft, Dinge zu ändern, die ich ändern kann,
- die Gelassenheit, Dinge zu akzeptieren, die ich nicht ändern kann
- die Weisheit, beides voneinander zu unterscheiden.

Der Behandlungsabbruch hier gehört eindeutig in Kategorie 2.

Keine Kommentare: