27 Juni 2006

Die nächste Klippe ist geschafft!

Nach einem Wechselbad der Gefühle in den letzten Tagen läuft nun doch wieder alles rund - und zwar in Richtung "Wieder gesund werden". Mir wurde diesmal sehr deutlich vor Augen geführt, das ich beim Kampf ums "Gesundwerden" ganz auf mich alleine gestellt bin und von niemandem Unterstützung zu erwarten habe. Das ganze letzte Jahr mit allen Wellentälern, die ganzen Behandlungen und Versuche, die Untersuchung und Therapie im Schlaflabor, den lang ersehnten Aufenthalt in der Tinnitus-Fachklinik, alles musste ich selbst in die Hand nehmen und teilweise gegen viele Widerstände durchboxen.
Auch einen (hoffentlich) letzten Störversuch, mich 2,5 Wochen vor dem Klinikaufenthalt in nicht gesundem Zustand in eine Arbeitswiedereingliederung oder alternativ in existentielle Nöte zu bugsieren, konnte ich glücklicherweise abwenden. Das alles hat mich anfangs immer entmutigt, letztendlich aber bestärkt auf diesem langen Weg aus der Krankheit, auch wenn ich es mir, zugegebenermassen etwas blauäugig, ganz anders vorgestellt habe.


Fazit: That's life! Menschlich lernt man durch solche Aktionen immer wieder hinzu. Man lernt sich und andere kennen.
Und ist vielleicht bei der nächsten Hürde nicht mehr ganz so blauäugig.

1 Kommentar:

polingua hat gesagt…

nice blog