19 April 2006

Sägewerk soll stillgelegt werden !

Gestern hab ich vom Lungenfacharzt einen Sleep-Doctor für zu Hause bekommen. Ein Messgerät, an das man sich abends im Bett mit allerlei Drähten, Kabeln und Sensoren anschliesst und die Aufzeichnung startet. 2 Messgurte an Brust und Bauch, Schläuche an der Nase, Kabel zu einem Fingersensor und 3 auf die Stirn gepappten Sensoren. Angeschlossen an einem handlichen Gerät, das an einem der Gurte befestigt wird. So eingewickelt, war ein Schlafen fast unmöglich.

Ich hatte heute morgen das Gefühl, maximal 1 Stunde Schlaf in Einzelstücken gehabt zu haben, war total müde und zerschlagen. Wenn man nachts einen ganzen Wald gesägt hast, muss das wohl so sein.
Ausserdem hab ich befürchtet, das die Messergebnisse mangels Schlafphasen nicht sehr aussagekräftig sind. Als mir der Arzt nach der Auswertung die Ergebniss-Diagramme zeigte und erklärte, war ich allerdings baff: Selbst im Halbschlaf hatte ich Atemaussetzer ohne Ende. Der längste dauerte fast 2 Minuten. Das alles ergab einen HA-Index von 74, und der ist lt. Arzt schon sehr bedenklich.
Das ist wahrscheinlich die Herkunft meiner Schwindel- und Tinnitus-Probleme. Und da ich diese Geschichte schon jahrelang hab, kann ich wohl froh sein, das mir bisher noch nix Schlimmeres passiert ist.

Man hat mich daher heute noch viele Lungen- und Luft-Tests machen lassen, Blutabnahmen, Röntgen der Lunge. Das war alles soweit o.k., Blutwerte aus dem Labor krieg ich noch. Nach 4 Stunden Abschlussgespräch. Der Arzt hat mich zum schnellstmöglichen Termin im Schlaflabor angemeldet, das ist der 12.6. Ich bin allerdings auch auf der Hotlist, d.h. wenn jemand, der vor mir dran ist, absagt oder ausfällt, ruft man mich an und ich kann sofort dorthin. Ich hoffe mal, das das jetzt schnell geht.
Das heisst, ich mache mich abreisefertig, kopiere morgen die Untersuchungsergebnisse und die Einweisung für die Krankenkasse und packe schon mein Köfferchen. Auch wenn das kein positiver Befund ist: Ich bin froh, das endlich mal jemand überhaupt was findet, was für meine Beschwerden verantwortlich ist. Jetzt wird alles gut.

Kommentare:

mr-freeze hat gesagt…

Ich wünsche gute Besserung für das Sägewerk ;o)
ICh habe selbst seit einer kleinen Ewigkeit mit dem Phänomen Schnarchen zu tun, bei mir kommt es allerdings "nur" weil meine Nase wegen eines Bruchs nicht mehr ganz so toll funktioniert, wie sie sollte !
Meine Variante ist zwar irreperabel aber dafür ungefährlich, ihre dagegen wird man hoffentlich bald in den Griff bekommen!

Bearbone hat gesagt…

Ja, mit dem Schnarchen könnte ich gut leben, mit den Atemstillständen nicht. Bin mal gespannt, was man so alles dagegen machen kann. Mit dem Abspecken hab ich schonmal sofort angefangen.

Dann wünsch ich Dir, Mr.Freeze, mal ein "Gut-Schnarch".