15 März 2006

Licht in Sicht !

Es gibt sie also doch noch: Verständnisvolle Ärztinnen und Ärzte, die mich auf dem Weg aus der Krankheit unterstützen. Ich war wirklich kurz davor, den Glauben an sowas aufzugeben, als mir letzte Woche die HNO-Ärztin nach einem "Schwindeltest" sagte, das das soweit ok sei, das sie mich nicht mehr krankschreiben könne. Erst hat sie mich 8 Wochen auf den Kurantrag warten lassen, den sie anscheinend auch nicht gut genug formuliert hatte, und dann das. Der Test bestand daraus, mir bei geschlossenen Augen im Liegen heisses und kaltes Wasser in die Ohren zu spritzen, und dabei mit Sensoren am Kopf irgendwas zu messen.
Nein, das ich noch keine Treppe rauf oder runtergehen kann, ohne mich festzuhalten, sei dafür nicht relevant. Sie stünde mit dem Rücken zur Wand, und ich müsse sie verstehen. Nein, tu ich nicht.
Als die Amtsärztin mich am Montag morgen begutachtete und dabei feststellte, das es wenig Sinn mache, mich so zur Arbeit zu schicken, hat mir das schon sehr geholfen. Und das der Ortopäd, bei dem ich seit gestern wieder Akkupunktur bekomme, mich weiter krankgeschrieben hat, auch.
Jetzt muss ich nur noch am Ball bleiben, um die noch fehlenden Arztberichte für den 3. Kur-Anlauf zusammen zu kriegen. Von der Hausärztin und besagter HNO-Ärztin. Aber das krieg ich auch noch hin. So leicht lässt sich ein alter Bärenknochen doch nicht unterkriegen !

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Das freut mich, dass du dich nun nicht mehr entmutigen lässt.
Das ist M. wie ich ihn mir vorstelle. Weiter so!
Gruß Shylock

Bearbone hat gesagt…

Danke, mach ich auch.
Shylock, meldest Du Dich mal telefonisch bei mir ? Will mal wissen, wies Dir geht.

Anonym hat gesagt…

Wenn Traumsuse deine Telfonnummer geben darf, rufe ich sicher mal an, bis dahin...

Gruß Shylock

Bearbone hat gesagt…

Traumsuse hat ne eMail mit meiner Nummer.