30 Dezember 2005

Die mobilen Telekomiker

Heute morgen ruft mich eine nette Dame von dem grossen deutschen Unternehmen mit dem T im Namen an. Und fragt mich, ob ich für die anstehende Verlängerung meines Mobilfunkvertrages ein neues Handy oder eine Überweisung von 100 EUR möchte.
Ich sage ihr, das ich mir eh überlegt habe, den Vertrag wegen der hohen Grundgebühr nicht zu verlängern. Ich hab mir damals aus dem Rahmenvertrag "Öffentlicher Dienst" die Variante mit 15 EUR GG und niedrigen Gesprächs- und SMS-Gebühren ausgesucht. Nur ist mittlerweile das Preisniveau im Mobilfunktsegment deutlich gesunken und ich telefoniere weniger, das müsste ich mir mal durchrechnen.
T: Ich sehe, ihr Verbrauch war gar nicht mehr so hoch, da ist auch ein anderer Vertrag für sie günstiger.
Ich: Ich ziele eher in Richtung der Konkurrenzangebote ohne Grundgebühr.
T: Bei ihnen würde ich einen Relax 50 empfehlen. Da haben sie monatlich 50 Minuten frei und der kostet auch nur 15 EUR. Das ist supergünstig.
Ich: Supergünstig ? Das sind 30 ct./Min. Also günstig ist was anderes.
T: Nein, also ich find das günstig.
Ich: Es gibt doch Angebote ohne Grundgebühr von simyo, easymobile, blau etc.
T: Von wem ? Die kenne ich gar nicht. Wie teuer sind die denn ?
Ich erkläre ihr grob den Preisrahmen der Billiganbieter, woraufhin sie Verständnis hat und mir empfiehlt, ihre Kollegen auf der 2828 anzurufen. Die haben nämlich meine Verbrauchsdaten der letzten Monate und einen Tarifcheck, mit dem sie den ganz optimalen T-Tarif anhand meiner Verbrauchsdaten ermitteln können.

Gesagt, getan. Der (freundliche) Herr von der 2828 wundert sich, wie seine Kollegin was von einem Tarifcheck erzählen können. Er macht das, aber mit Stift und Papier. Auch er empfiehlt nach längeren Ausrechnungen den Relax 50. 50 Minuten frei jeden Monat.
Ich: Überallhin ?
T: Nein, nur nach D1 und Festnetz, der Rest kostet zusätzlich. Oder sie nehmen für 5 EUR Aufpreis die Soundso-Option, dann gilts in alle Netze.
Ich: Sind SMS auch mit drin ?
T: Nein, die gehen extra.
Ich: 20 EUR + SMS ist aber viel Holz. Und wenn ich einen Monat keine 50 Min. verbrauche ?
T: Ja, das verfällt dann.
Ich: Habt Ihr denn keinen vergleichbaren Tarif zu simyo, easy-mobile und Konsorten ohne GG ? Ich schau ja nicht auf ein paar Cent und möchte schon gerne bei D1 bleiben.
T: Easy-Mobile ? Kenn ich nicht.
Ich: Ja dann tuts mir leid, da werden wir uns nicht einig.
T: Aber bei uns kriegen sie ja auch ein Handy dazu.
Ich: Ich hab Handies genug, ich will günstig telefonieren. Dann wird das nix mit uns. Trotzdem Danke für die Beratung. Schönen Tag noch.
T: Oder sie machen XTra pi-pa-po (?). Das geht auch.
Ich: XTra, das ist doch Prepaid und ziemlich teuer in den Gesprächsgebühren, oder ?
T: Keine GG, nur 5 ct. /Min. o. SMS nach D1, 25 ct. in andere Netze, 15 ct. andere SMS.
Ich: Aha
, das hört sich doch interessant an. Wie heisst das genau ?
T: XTra click&go.
Ich hab das Gespräch dann beendet, um mir die Details diese Vertrags im Internet mal näher anzusehen. Das ist echt nicht schlecht. Eigentlich war die Vorgehensweise doch ganz schön derb: Da versuchen die mir einen wesentlich teureren Vertrag irgendwie unterzujubeln, und erst, als ich am Ende sage, das wird dann nix mit uns, dann rücken sie mit solchen Angeboten raus.
Kundenfreundlichkeit sieht für mich anders aus.

28 Dezember 2005

Tupperparty


Heut abend haben wir es uns
auf einer Tupperparty richtig
gemütlich gemacht. Blondie
hatte geladen und alle kamen.
Vorgeführt wurden unter
anderem die neuen praktischen
Kopftrageplatten.


Uns allen war die Begeisterung
deutlich anzumerken. Je später
der Abend, desto lustiger wurde
die Gesellschaft. Man schwelgte
in Erinnerungen an alte Zeiten,
labte sich an erfrischenden
Säften und stärkenden Speisen,






und war am Ende eine
große glückliche Tupperfamilie.
Und bald werde ich mir ein Leben
ohne den neuen "Quick-Boss 7"
gar nicht mehr vorstellen können.




Aber, Spass beiseite, die Art und Weise der Präsentation hat mir gefallen, der Vorführende war kein aalglatter Verkäufer und keine "Hausfrau des Jahres", sondern ein Mensch mitten aus dem Leben. Und ich hab immer noch das Gefühl, nur das bestellt zu haben, was ich wirklich gebrauchen kann.

20 Dezember 2005

So kanns gehen !

Hömma, Spozzfreund !

Ein Dortmunder und ein Schalker schuften in einer Grube.
Sagt der Dortmunder zum Schalker: "Hömma, warum müssen wir imma voll schuften und der Bochuma steht oben anne Grube und passt nur auf?"
"Weissich aunich, frachn doch ma!"
Der BvBler geht fragen ...

Sagt der Bochumer: "Is ne Frage vonne Intelligenz!"
"Vonne watt?" fragt der andere verdattert.
"Ich erklär dich dattma:
Hau mich ma mit deine Faust ganz doll vor meine Hand!", sagt der Bochumer und legt diese an einen Baumstamm.
Der Dortmunder holt aus und will voll draufzimmern, da zieht der Bochumer im letzten Augenblick die Hand weg. Rumms, der Dortmunder bricht sich fast die Hand.
"Sisse!" sagt der Bochumer," dat is Intelligenz!"
"Danke!" sagt der Dortmunder und geht zurück.

Fragt der Schalker: "Und, watt hatta gesacht?"
"Is ne Frage vonne Intelligenz!"
"Vonne watt???"
"ich erklär dich datt! Haumich ma ganz doll mitte Faust auf meine Hand!"
In der Grube ist kein Baum, also legt der Dortmunder die flache Hand vor sein Gesicht. Der Schalker holt aus und will zuschlagen, da ruft der Dortmunder:
"Halthalthalt, watte nochma,.....nimm dich lieber die Schüppe, sons tuhsse dich deine Hand ganz doll weh!"

08 Dezember 2005

Kaffeegenuss der besonderen Art

Jawohl, es gibt auch Erfreuliches zu berichten. Seit einer Woche bin ich stolzer Besitzer einer Senseo II. Der erste Einstieg in den richtigen Kaffeegenuss. Der Kaffee schmeckt wirklich besser als aus der Filtermaschine. Habe mir natürlich auch ein kleines Testsortiment verschiedener Kaffeepads besorgt. Bisher konnte ich 10 Sorten testen. Testsieger ist momentan der kräftige French Roast (Transfair) von Padinies, kurz vor dem Café Crème Italiano von Alex Meijer. Überraschend gut und auch kräftig im Geschmack der bleifreie Créma von Cafe Hag (!). Anscheinend braucht Geschmack wirklich kein Koffein.
Heute hab ich den Brita Wasserfilter in Betrieb genommen. Entkalktes und schadstoffreduziertes Wasser macht schon Sinn und war lange überfällig. Es macht aber geschmacksmässig beim Kaffee nicht so viel aus, beim Tee ist der weichere Geschmack spürbar. Ich werde natürlich weiter testen und berichten. Das nächste Testpaket ist schon auf dem Weg zu mir. Mit 2 Sorten Segafredos. Hmmmmmmh, das duftet jetzt schon !
Für weitere Empfehlungen bin ich natürlich offen.
Berichtet mir von Euren Lieblings-Kaffeepads !
Wie ? Unter diesem Beitrag auf ⇓comments⇓ klicken.