05 Oktober 2005

Simplify your life

Vorsicht Vorsicht,

nach ersten Arbeits- versuchen muss ich feststellen, das ich mich auch stundenweise noch ziemlich schwer tue und anschliessend erledigt bin. Ich stosse doch früher an meine Grenzen, als ich es erwartet habe. Beim Tinnitus merke ich, das er doch erheblich stressbedingt ist. Also: Galama !
Am letzten Wochenende haben mir 3 unbeschwerte Tage im wunderschönen Freiburg gezeigt, wie gut es mir gehen kann, wenn ich abschalte und geniesse. Um dies öfter machen zu können, ist es dringend nötig, das Leben zu vereinfachen, um sich von unnötigem Ballast jeglicher Art zu trennen.

Das heisst erstmal arbeiten an sich selbst, vorhandene Verhaltensweisen überdenken und ändern, und nicht nur drüber nachdenken, sondern machen. Die ersten Anfänge setze ich zu Hause schon um. Input-Stop in vielen Bereichen. Sortieren und ausmisten. Das Büro daheim wird zum Wochenende hin wieder aufgeräumt und sauber sein (Danke, Steffi und Franz!). Die Küche nimmt Formen an. Die anderen Zimmer folgen (Nochmal Danke!).

Fortsetzung folgt.

Keine Kommentare: