31 Oktober 2005

Familienbande

Alte Bande rosten nicht.



Das Wiedersehen mit Tanten und Onkel, Cousinen und Cousins hat mich doch sehr positiv bewegt. Mit dem Familienbuch Kell (Nochmal Danke, Gaby !) werden wir hoffentlich im nächsten Jahr den Stammbaum so ergänzen können, das wir was repräsentatives auf die Tapete kriegen.
Renate, Deine Idee war prima. Den Stammbaum-Affen behalten Gerd und ich auch auf unseren Schultern. Versprochen !

Meinen Job kann ich bisher nur halbtags ausüben. Aber ich bin guter Hoffnung, das sich das wieder einrenkt. Ich muss Geduld mit mir haben und konsequent meinen Weg gehen. Wie sangen die Puhdys so schön: "Jegliches hat seine Zeit, Steine sammeln Steine verstreun ...". Wenn sogar sozialistische Atheisten diesen Bibelspruch benutzen, muss ja was dran sein ;-)

To be continued ....

Keine Kommentare: